1. Abend

FREITAG | 5. Juli 2019 | 19.30 Uhr

** Mozart Heroes »On fire«

Die Helden des brisantesten Crossovers aller Zeiten spielen, dass die Funken sprühen – das ist Hard Rock Classic on Fire: intensiv, virtuos, leidenschaftlich. Sanft und präzise in forderndem Dialog kitzeln sie die Genialität der grossen Meister der Klassischen Musik aus den Saiten ihrer Instrumente. MOZART HEROES sind ein Duo wie kein zweites. Phil „the Hero“ mit Gitarre sowie Chris „the one and only Mozart“ mit Anzug und Violoncello kündigen sich nun an: hard core Classic on Fire.
Es ist die Königsdisziplin der Musik, zwei vermeintlich gegensätzliche Stile nicht nur zu beherrschen, sondern in höchster Eleganz zu verheiraten. Intensiv und virtuos. Es knistert und lodert im Zeichen der puren Leidenschaft für die heisseste Spielart aller Zeiten. Erfunden von den zwei Schweizern Chris und Phil. Gespielt überall, wo die Sprache des Feuers verstanden wird.

 

FREITAG | 5. Juli 2019 | 21 Uhr

** LaBrassBanda

Es gibt Volksmusik und neue Volksmusik, es gibt Rock, Punk, Dub, HipHop und Techno, aber eine Band wie diese hat man noch nie gehört. Sie sind die Men in Blech mit dem Auftrag, jeden Club, jede Halle, jedes Open Air in Grund und Boden zu spielen. LaBrassBanda ist junge Avantgarde aus großstädtischem Kontext, und ganz im Hintergrund kann man die Alpen sehen.

Die Band um den Leadsänger und Trompeter Stefan Dettl bezeichnet ihre Musik selbst ironisch auch als Bayerischen Gypsy Brass, Funk Brass oder Alpen Jazz Techno. Ein elektrisierender Mix aus Brass, Reggae und Ska-Punk.

In welche Schublade auch immer man diese Musik stecken mag – sie groovt extrem – Arme und Beine können in 90 Minuten Konzertblock nur eines: Dauerzappeln!

Davon konnten sich die Besucher der großen Festivals, wie Hurricane Festival, Southside-Festival oder Chiemsee Reggae Summer ebenso überzeugen, wie die vielen Fernsehzuschauer, die LaBrassBanda beim Voting zum deutschen Vorentscheid des Eurovision Song Contests 2013 auf den zweiten Platz wählten. Ihre gemeinsame Sommertour mit den Ärzten brachte der Band 2013 dann den endgültigen Durchbruch. In über 1000 Konzerten hat die Band seit 2007 den Besuchern „den Marsch geblasen“ – freuen wir uns auf die lungenstärksten, energetischsten Bayern des deutschen Pop-Firmaments auf „Fontanes Spuren in der Mark Brandenburg“.

FREITAG | 5. Juli 2019 | 23 Uhr

** Holler my dear

Wenn die Welt schwer auf den Schultern liegt, müssen die Beine umso leichtfüßiger zum Beat wippen. Mit »Steady As She Goes« kommt von den Berlinern Holler my Dear ein Disco-Folk-Programm um die Ecke, das den tristen Status Quo in federnde Tunes verwebt. Mit Hi-Hats und Trompeten – sowie, klar, Akkordeon – tanzen die vielseitigen Sechs gleichzeitig zart auf der Filterbubble und sind dabei doch entschieden politisch; spielen akustisch und trotzdem Disco. So erzählt der Seemanns-Albumtitel („das Schiff auf Kurs halten“) auch nicht von geradliniger Stabilität, sondern von hohem Wellengang und der Beständigkeit, die man im Schwanken findet. Die Welt dreht sich weiter, the beat goes on, die Reise wird fortgesetzt: Laura Winklers seidig-athletischer Gesang schwebt zwischen Eskapismus und Eskalation, malt mit Lauten, lässt Lautes sanft klingen und four auch mal on the floor sein. Am Ende ist kein Kampfesruf kraftvoller als eine tanzbare Pointe auf in den Sonnenuntergang rollenden Grooves und funky Gitarren: „You sow the seeds of discord? We sow the seeds of disco.“
Ihr kreativer, bunter Mix aus Folklore, Pop und Disco Funk wurde mal als „musikalisches Antidepressivum” bezeichnet und verspricht ein frohes Treiben auf und vor der Bühne!

2. Abend

SAMSTAG | 6. Juli 2019 | 20 Uhr

** Woodstock–The Story

Erleben Sie das einmalige Feeling der Mutter aller Festivals – das Beste der 3 Woodstock-Tage in 3 Stunden!

1969 fand im Staate New York das bis dato größte Rock-Festival der Geschichte statt, das als Blaupause, als Referenz für alle zukünftigen Festivals gelten sollte. „Woodstock“ wurde schon damals zur Legende und ist es bis heute geblieben. Unvergessen die Auftritte von Joe Cocker, Jimi Hendrix, Janis Joplin, The Who, Sly & The Family Stone, Joan Baez, Crosby, Stills, Nash & Young, Richie Havens, Jefferson Airplane oder Santana.

Eine holländische Künstlergruppe hat sich 50 Jahre später der Sache angenommen und ein Rock-Musical aus dem legendären Line Up zusammengestellt. Viele der berühmten Songs werden live in der  3-stündigen Show originalgetreu dargeboten, gemäß dem Motto, „Three hours of love & music“. Leadsänger sind der holländische Rocksänger Martin van der Starre, der in Jesus Christ Superstar und We Will Rock You brillierte und der eindrucksvolle Vokalist und Gitarrist Thomas Meeuwis. Zusammen mit Muriel te Loo, der Janis Joplin der Niederlande und der sechsköpfigen Liveband unter Leitung von Matthijs van Noort, garantieren sie, dass diese Show richtig rockt.

Auf einer LED-Wand werden Videosequenzen von 1969 eingespielt. Die Moderation ist in deutscher Sprache.

SAMSTAG | 6. Juli 2019 | 23.00 Uhr

** Electric Swing Circus (UK)

Die TV-Serie »Babylon Berlin« hat das Nachtleben und den Swing der 20er Jahre neu in das Interesse der Öffentlichkeit gerückt. Bereits 2012 schwappte der Elektro-Swing mit Parov Stelars Album »The Princess« erstmals in die deutschen Charts und begeisterte sogar ein jugendliches Publikum.

Der 6-köpfige ELECTRIC SWING CIRCUS aus Birmingham, UK, ist angetreten, das Genre des Electro-Swing neu zu definieren. Einflüsse aus dem Swing und Jazz der 20er Jahre treffen auf Breakbeat, House, Reggae und Dubstep. Zwei starke Frauenstimmen kombiniert mit Kontrabass, Samples, Gypsy-Jazzgitarre, Keyboards, Synths und Drums. Das hat Live richtig Druck und macht unfassbar Spaß! Electro Swing ist einfach zu schade, um immer nur auf DJ-Sets reduziert zu werden.

In gerade mal drei Jahren hat sich der ELECTRIC SWING CIRCUS zum heißesten Electro-Swing Act Englands gemausert, und mittlerweile tänzeln sie sich auch auf die internationalen Bühnen. Zehntausende Facebookfriends, hunderttausende youtube-clicks können nicht irren…
Neben ihrem großen musikalischen Talent tun sie außerdem dem Genre etwas Gutes, indem sie ihm diesen UK-esken, leicht schmutzige Touch verpassen. Wo sich andere um den perfekten Sitz ihrer Frisur oder ihres 20er-Jahre-Outfits sorgen würden, toben sich die beiden Sängerinnen rücksichtslos auf der Bühne aus. Ganz großes Kino! Tanzen Sie beglückt in die Nacht!

3. Abend

SONNTAG | 7. Juli 2019 | 19.45 Uhr

** Dresen, Scheer und Band

Gundermann-Songs interpretiert von Protagonisten des Films

Mit seinem „Gundermann“ hat Andreas Dresen ein vielgelobtes Filmprojekt realisiert und damit dem 1998 verstorbenen Liedermacher und Poeten Gerhard Gundermann ein großartiges Denkmal gesetzt. Dabei hat er aber auch mit viel Feingefühl die Schattenseiten des Künstlers und seine innere Zerrissenheit beleuchtet. Sein Hauptdarsteller Alexander Scheer beeindruckt im Kinofilm nicht nur als Schauspieler. Es ist faszinierend mit welcher Intensität er die berührenden Songs des „Baggerfahrers“ interpretiert und zu neuem Leben erweckt.

Im Rahmen der Filmeinführung gab es im Spätsommer einige wenige Konzerte der Andreas Dresen-Band mit Alexander Scheer als Gastsänger, die in kürzester Zeit ausverkauft waren. Ein Grund mehr dieses besondere Projekt auf die Insel nach Marienwerder einzuladen, auf der bereits viele singende Schauspieler das Publikum begeisterten. Mit Scheer und Dresen haben sich zwei großartige Künstler gefunden, die zum einen die Dichte und Poesie der Gundermannschen Songtexte einordnen und würdigen können und zum anderen die Begeisterung für seine Musik teilen und diese genauso ehrlich und authentisch darbieten wie „Gundi“ selbst.

SONNTAG | 7. Juli 2019 | 21.45 Uhr

** Keimzeit – Ins Irrenhaus und zurück!

1989 gelang Keimzeit mit dem Titelsong ihres ersten Albums „Irrenhaus“ ohne es zu ahnen ein „Wendehit“: Die Textzeile „… Irre ins Irrenhaus, die Schlauen ins Parlament. Selber schuld daran, wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt …“ sprach vielen jungen Menschen aus dem Herzen. Es war kurz vor der Wende als KEIMZEIT nach vielen Jahren des Tingelns beim Rundfunk der DDR endlich die Gelegenheit bekam, ihre Lieder für das Debüt- Album „Irrenhaus“ professionell aufzunehmen. Seitdem wurden sie auch im Radio gespielt – vor allem beim Jugendradio „DT64“. Dadurch, dass das eine Rundfunk-Produktion war, wurden Songs wie „Flugzeuge ohne Räder“ und „Mama, sag mir warum“ sofort im Radio gespielt. Die Hörer waren begeistert und die Resonanz auf die Lieder durchweg positiv. Der Startschuss für das erste Keimzeit Album war gefallen. 2019 ist es nun  30 Jahre her, dass die Band ihr epochales Album „Irrenhaus“ aufgenommen hat. In der Band entstand daher der Wunsch nochmal mit allen Songs dieses besonderen Albums auf Tour zu gehen. Selbstredend werden auch die Dauerbrenner wie  „Nathalie“oder „Kling Klang“ im Programm sein.

Im Februar erscheint das neue Album der Band „Das Schloss“ – natürlich wird auch dieses beim Konzert auf der Insel vorgestellt. Die Band um Sänger Norbert Leisegang freut sich sehr auf das Zusammentreffen mit den Kollegen aus der filmenden Zunft – ein gemeinsamer Auftritt gilt als sehr wahrscheinlich.

Moderation und Inselzauber

FREITAG | SAMSTAG | SONNTAG

Marion Brasch moderiert

Wir freuen uns, dass die beliebte radio eins-Redakteurin Marion Brasch als Moderatorin durch die drei Insel-Abende führen wird.
Die Journalistin und Schriftstellerin moderiert seit über 20 Jahren auf radio eins Musik- und Kulturthemen.

Bewegte Bilder aus den vergangenen Jahren

Folgen Sie einem manuell hinzugefügten LinkFolgen Sie einem manuell hinzugefügten LinkFolgen Sie einem manuell hinzugefügten Link

Rabatt beim Kauf von Mehrtagestickets: 2 Abende = 10% | alle 3 Abende = 15%

Anfahrt mit PKW und öffentlichen Verkehrsmitteln

Die Anfahrt mit dem PKW ist unkompliziert. Von den Autobahnabfahrten Lanke / Prenden oder Eberswalde / Finowfurt erreicht man Marienwerder in 9 Minuten. Am Ortseingang (bzw. Ausgang Richtung Bernau) befindet sich ein großer zentraler Parkplatz.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist eine Anreise mit der Buslinie 890 ab S-Bahnhof Bernau (S2) möglich.

Für die Rückfahrt können Sie einen Platz in unserem Sonderbus-Shuttle zum S-Bahnhof Bernau buchen. Von dort fährt Samstag / Sonntag die S-Bahn S2 durchgehend nach Berlin. Die Tickets sind in unserem Ticket-Shop www.public-tickets.de zum Preis von 12,- Euro erhältlich.

Der Bus fährt Samstag- und Sonntagmorgen jeweils um 1 Uhr in Marienwerder Kanalstraße / Ecke Zerpenschleuser Straße nach Bernau ab. Für die Besucher der Sonntagsveranstaltung fährt der Bus-Shuttle nach Bernau um 23.30 Uhr ab. Die letzte S-Bahn fährt Montagfrüh um 0.48 Uhr nach Berlin.

Ein Aussteige-Zwischenstop auf der Strecke (in Ruhlsdorf, Prenden, Lanke, Ladeburg) ist möglich.
Bitte geben Sie eine entsprechende Info an den Fahrer.

häufig gestellte Fragen…

Parkplatzsituation

Am Ortseingang (aus Richtung Bernau kommend) befindet sich eine zentrale Parkfläche. Der Parkplatz wird von der Jugendfeuerwehr der Gemeinde gesichert. Von hier ist die Konzertstätte in der Kanalstraße zu Fuß in ca. 7  Minuten zu erreichen. Es gibt einen vom FORD Store Lukat abgesicherten Shuttleservice zwischen Parkplatz und Einlass.

Barrierefreiheit

Das Veranstaltunggelände ist bedingt für Rollstuhlfahrer geeignet. Mit einer Begleitperson ist der Bereich vor der Hauptbühne problemlos zu erreichen. Es gibt jedoch auch Areale (Lichtzauberpfad, untere Landzunge mit Bootsanleger) die nicht barrierefrei sind. Da es ein naturbelassens Gelände ist, bitten wir die Besucher auf Bodenunebenheiten, Wurzeln etc. zu achten.

Essen und Getränke

Das Mitführen von Getränken und Speisen ist nicht gestattet. Es gibt auf dem Veranstaltungsgelände ein gut sortiertes Angebot an Speisen- und Getränken (auch vegetarisch/vegan) mit einem moderaten Preisgefüge.

Kinderfreundlichkeit

Das Inselleuchten ist ein Festival für Erwachsene. Gern können Kinder und Jugendliche zu ermäßigtem Eintritt die Veranstaltung besuchen. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt. Es ist jedoch zu überlegen, ob man den Kleinsten wirklich einen Gefallen tut, wenn man sie der Konzertlautstärke und dem Gewühl der Menschenmenge ausetzt.

Haustiere

Das Inselleuchten ist ein Festival für Erwachsene, die Konzerte erleben und tanzen möchten. Haustiere sind da echt deplatziert und sollten zu Hause bleiben!

Verhaltenscodex

Viele Menschen errichten auf der Insel in einwöchiger Arbeit das Gesamtkunstwerk INSELLEUCHTEN. Wir freuen uns, wenn unsere Besucher dieses auch als solches erleben können. Stress und schlechte Laune sind am Einlass abzugeben. Auf der Insel tragen gegenseitige Rücksichtnahme und entspanntes Miteinander zum Gelingen des Festes bei. Wir behalten es uns vor, Besucher, die durch übermäßigen Alkoholgenuss zur Gefahr für andere Gäste werden, nach entsprechenden Ermahnungen einen Platzverweis zu erteilen.

schlechtes Wetter

Schlechtes Wetter gibt es bei einem Open Air nicht – es gibt nur schlechte Kleidung und Ausrüstung. Bitte informieren Sie sich in Vorfeld über das zu erwartende Wetter und rüsten Sie sich entsprechend aus. Die geladenen Künstler spielen auf einer gesicherten und überdachten Bühne – auch bei Hitze und Regen.

Bei akuter Unwetterlage behalten wir es uns im Interesse ihrer Gesundheit vor, den Veranstaltungsbeginn gegebenenfalls zu verschieben. Sollte aus selbigen Gründen eine zwischenzeitliche Beräumung oder Teilberäumung der Veranstaltungsfläche nötig sein, ist den Anweisungen unseres Sicherheitsteams Folge zu leisten.

Security / Sanitäter

Zu ihrer Sicherheit erfolgt durch unseren Security-Partner eine detaillierte Eingangskontrolle. Bitte führen Sie nur kleines Handgepäck mit, damit dieses schnell kontrolliert ist. Flaschen und Glasbehälter sind nicht zulässig. Bei starker Hitze über 26 Grad darf je Besucher eine Flasche Mineralasser in industriemäßig verschlossenen Plastikflaschen mitgeführt werden. Eigene Klappstühle sind nicht zulässig. Decken und Sitzkissen können mitgebracht werden.
Leisten Sie den Weisungen des Security-Personal uneingeschränkt Folge. Die Mitarbeiter handeln in Ihrem Sinne, damit Sie einen entspannten und sorgenfreien Abend erleben können.

Sollten Sie vor Ort durch Sturz, Insektenstiche o.ä. beeinträchtigt werden, sind Rettungssanitäter vor Ort, die erste Hilfe leisten und gegebenenfalls eine Notversorgung einleiten können.

Sponsoren

Wir danken allen Sponsoren und Förderern vom Inselleuchten 2018

 

Die Veranstaltung wird unterstützt von: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Landkreis Barnim, Gemeinde Marienwerder, Werkstoffprüfung Beyer & Meseke, Ingenieurbüro Kandale GmbH, Vermessungsbüro Kühne, UWEG mbH Ingenieurbüro

Facebook Rezensionen

*****

War das erste mal da und war sowas von begeistert! Waren am Sonntag da und ich glaube die beste Musik. Frollein Smilla war super aber der Höhepunkt war Element of Crime die es auf fünf Zugaben gebracht haben. Aber auch alles rund um die Show, ob Gastronomie oder Effekte war einfach super und hundertprozentig zu empfehlen.

*****

Was für eine Veranstaltung einfach Hammer was dort auf die Beine gestellt wird! War das erste mal dort und ich glaube nicht das letzte mal! Beide Daumen hoch für dieses Festival und natürlich an alle die dieses Wochenende zu so einem Event gemacht haben!!!

*****

Wunderbares Festival in einer landschaftlich sehr schönen Umgebung. Wasser, wunderbare Illumination, Feen und Akrobatik – und natürlich auch tolle Musik!

*****

Ein tolles Event: Phantasievolle Illumination, leckere Gastronomie, beste Organisation, allerlei lustiges Spektakel, tolle Musik Acts und Axel Prahl in bester Verfassung . Leider hatte ich nur eine Karte für Freitag ergattert, aber es hat sich gelohnt!

*****

Wahnsinns Festival!
Immer einen Besuch wert!