• Freitag - 8. Juli 2022

  • SILLY mit AnNa R. und Julia Neigel - 9. Juli 2022

  • Max Mutzke & Band – 10. Juli 2022

  • OPAL OCEAN - 9. Juli 2022

  • Alin Coen - 8. Juli 2022

Liebe Freunde des Inselleuchten-Festivals,

der vergangene Konzertsommer mit einem in den September verlegten Inselleuchten hat Besucher, Veranstalter und Künstler gleichermaßen beglückt. Wir sind sehr optimistisch, dass auch das kommende, achzehnte Festival mit großartigen musikalischen Gästen stattfinden kann.

Traditionell ist der Samstag immer sehr schnell ausverkauft. Die Tickets für den 9. Juli sind bereits vergriffen. Wir haben für Mehr-Tages-Besucher unseres Festivals noch ein begrenztes Kontingent an Kombi-Tickets in  den Kombinationen Freitag / Samstag und Samstag / Sonntag in unserem Ticket-Shop bereit gestellt.

Wir freuen uns, dass wir Euch für die anderen wunderbaren Konzertabende mit den Söhnen Mannheims und dem begnadeten Soulsänger Max Mutzke noch Karten anbieten können. Jeder Insel-Abend entfalltet seinen ganz eigenen Zauber.

Euer Inselleuchten-Team

Stand: 15. März 2022
 

1. Abend

FREITAG | 8. Juli 2022 | 19.30 Uhr

Alin Coen – »Nah«

Wie viel Schönheit, Schmerz und alles dazwischen lassen wir zu? Wie leben wir unsere zwischenmenschlichen Beziehungen? Wenn eine feinsinnige Popkünstlerin wie Alin Coen ihr neues Album „Nah‟ nennt, dann bringt sie die Komplexität der emotionalen Welt zum Schwingen. In zwölf Songs lotet sie mit hoher Intimität und berückender Ehrlichkeit die Verbindung zu nahen Menschen aus. Von ruhiger Überwältigung bis zum komplizierten Abschied, von zersetzenden Machtkämpfen bis zu bebenden Reibungsversuchen. Und so vielfältig wie diese Gefühle gestaltet sich auch die Musik zwischen Indie, Singer/Songwriter und Pop. Angetrieben werden die Lieder durch Alin Coens Gesang, der weit aufmacht und mitunter tief an der Seele zieht.

Sieben Jahre haben ihre Fans auf dieses dritte Studioalbum gewartet. Und es spricht sehr für die Persönlichkeit der Alin Coen, dass sie sich trotz all der positiven Reaktionen zu Beginn ihrer Laufbahn nicht geradewegs in die Veröffentlichungszyklen der Popbranche begeben hat. Alle Zeichen wiesen Anfang der 2010er-Jahre nach oben: viel beachtete Auftritte bei „TV Noir‟ und „Inas Nacht‟, der Deutsche Musikautorenpreis und umjubelte Konzerte in immer größer werdenden Clubs, internationale Touren und Support-Shows für Stars wie Suzanne Vega und Regina Spektor. Sollte es das jetzt sein?

„Ich habe mich zunehmend gefragt, ob diese Existenz als Musikerin überhaupt zu mir passt. Ob das jetzt einfach immer weiter wächst. Oder ob da nicht noch ein anderer sinnvollerer Weg auf mich wartet‟, erzählt Alin. Sie änderte ihren Kurs, studierte Land- und Wassermanagement in den Niederlanden, arbeitete zudem bei Greenpeace in ihrer Geburtsstadt Hamburg. Und siehe da: Genau diese große Kurve im Leben führte letztlich zum Ziel. Der Abstand machte eine neue Nähe zur Musik überhaupt erst möglich. „Ich habe gelernt, dass ich mir Zeit lassen und noch konsequenter auf mich hören darf.‟ Hochschwanger ging sie 2017 mit dem Pop-Poeten Philipp Poisel auf Tour und gab bald nach der Geburt ihres Sohnes einfach weiter Konzerte. „Es kamen immer mehr Leute, obwohl ich kaum neue Songs hatte.‟ Mit dem intensiven Live-Spielen wuchs der Wunsch, aktuelle Lieder präsentieren zu wollen. Nach langer Veröffentlichungspause spielte Alin im Januar 2020 in nur sechs Tagen ihr drittes Studioalbum ein, das sie corona-bedingt erst in diesem Jahr live vorstellen kann.
„Nah‟ hat viele Einflüsse und ist doch mehr Alin Coen denn je. Dieses Album lockert und öffnet unsere Schutzschilde, sodass alles hinein darf: Liebe, Licht, Chaos, Unsagbares, Trauer, Trost, Sturm, Drang, Zweifel, Scheitern, Eigensinn, Rückblicke, Merkwürdigkeiten und – ja – Nähe.

Text: Birgit Reuther, Fotos: Sandra Ludewig, Dan Hirsch, Marcel Brell

FREITAG | 8. Juli 2022 | 21 Uhr

Söhne Mannheims

Soul, Hip Hop, Rock und Reggae

Seit über 25 Jahren sind die Söhne Mannheims eine der erfolgreichsten deutschen Bands – und eine offene Plattform für musikalische Visionen. Das zwölfköpfige multikulturelle Kollektiv mit Wurzeln in Simbabwe, Jamaika, Ghana, Ägypten, Italien, Spanien, Polen und Deutschland, schreibt jede Note mit Herzblut – die Live-Konzerte sind musikalische Happenings voller Spielfreude und Intensität.

Mit zeitlosen Hits wie „Und wenn ein Lied“, „Das hat die Welt noch nicht gesehen“, „Vielleicht“ und einem Sound zwischen Soul, Hip Hop, Rock und Reggae, sind die Söhne Mannheims Pioniere neuer deutschsprachiger Popmusik.

Die 1995 gegründete Band ist eine Plattform für Sänger und Musiker von Weltklasse-Format. Sie bleiben sich treu, indem sie sich verändern. Nach 18 Gold- und 8 Platin Auszeichnungen, nach Tourneen durch Clubs und Hallen, nach Höhen und Tiefen, erzählen sie die Geschichte immer weiter: Mit neuer Musik und neuen Stimmen.

Lange prägte Xavier Naidoo zusammen mit Keyboarder und Produzent Michael Herberger den Sound.
Seit ihrem Ausstieg im Jahr 2017 sind es die Stimmen der neuen Sänger Karim Amun und Giuseppe „Gastone“ Porrello, von Michael Klimas, Dominic Sanz, „Söhne-Urgestein“ Claus Eisenmann sowie der Rapper Metaphysics und Marlon B.
Schlagzeuger Ralf Gustke, Bassist Edward Maclean, Keyboarder Florian Sitzmann und die Gitarristen Kosho und Andreas Bayless bilden die ikonische Basis und sind eine musikalische Klasse für sich.

Gemeinsam steht die Band für Vielfalt und positioniert sich gegen Rassismus, glaubt an die gute Sache und setzt sich für sie ein – mit sozial wachen Texten und Engagement für gemeinnützige Organisationen. 2020 sind die erfolgreichen neuen Songs „Moral“ und „Miracle“ veröffentlicht worden, die mit dem Sound der Produzenten Michael Klimas und Edward Maclean den Beginn einer neuen Söhne-Ära markierten.

Aktuell läuft auf vielen Radiosendern die brandneue Single „Mut“ in der Rotation. So auch bei unserem Medienpartner Antenne Brandenburg. Eine der ersten Live-Präsentationen des Songs werden wir in Marienwerder erleben.
„Alles wird gut – wir werden diesen Sturm überstehen“, singen die SÖHNE MANNHEIMS im Refrain der neuen Single „Mut“. Einmal mehr in der über 27-jährigen Geschichte der Band ein Ohrwurm-Radio-Song mit einer positiven Message, die Hoffnung macht und Brücken baut.

FREITAG | 8. Juli 2022 | 23 Uhr

»dunkelbunt« LIVE on stage mit Band!

„Wie ein Ritt auf einem fliegenden Teppich“

Nach vielen Jahren des Reisens als DJ ist es endlich soweit: [dunkelbunt] LIVE on stage mit Band! Mit Piano, Percussion, Gesang und natürlich Turntables arrangiert er alte Stücke neu und spielt noch nie Gehörtes.

Seit über 17 Jahren wirbelt der gebürtige Hamburger Ulf Lindemann alias [dunkelbunt] mit seiner unglaublichen Energie über die Bühnen der Welt. Seine Musik kennt keine Grenzen: Mutig und virtuos kombiniert [dunkelbunt] Balkan Beats mit Electro Swing, Hip Hop, Reggae oder Bollywood Trap.
Die Liste der erfolgreich gespielten Konzerte in Clubs und auf Festivals spricht für sich: Fabrik / Hamburg, Gloria / Köln, Lido / Berlin, Dockville, Roskilde, Fusion Festival, Horizonte Festival, Theaterfestival Isny, Life Festival, Etnosur, Chigago Worldmusic Festival, NYC Gypsy Festival.

[dunkelbunt] begleitet on Tour eine 3-köpfigen Live-Band auf der Bühne. Bei dieser energetischen Show wird keiner die Füße still halten können.
Also: Tanzschuhe schnüren!

2. Abend

SAMSTAG | 9. Juli 2022 | 19.30 Uhr

Opal Ocean

Guitar Duo: Nuevo-Flamenco-Rumba oder doch eher Akustik-Progressiv-Flamenco-Metal?

Alex und Naval haben sich auf den Straßen Melbournes gefunden und geründet. Nachdem ihre Live-Videos von der Straße millionenfach geklickt wurden und die ersten Festivals in Australien gespielt waren, hagelte es folgerichtig Einladungen aus der ganzen Welt und es gab Touren durch Europa, Australien und Amerika. Dann kam der Lockdown und die Band wurde in ihren Keller verbannt.

Doch jetzt kommen sie wieder nach Europa und präsentieren ihr aktuelles Album auf unserer Bühne!

Die ,,Soundwall“ des Gitarrenduos OPAL OCEAN versetzt uns beim ersten Hinhören auf jeden Fall in hispanische Gefilde. Ob jetzt wirklich spanisch oder doch lateinamerikanisch, haben wir bei dem Gewitter aus unendlich schnellen, perkussiven Rhythmen und virtuosen Gitarrenmelodien noch nicht sortieren können.

Man merkt nur, dass der Kopf nickt und die Beine zappeln, als würden wir das neue Album von Motorhead hören. Hä? Aber ja, ganz einfach weil das, was wir da hören, eindeutig rockt! Und Moment – reden wir hier immer noch nur von 2 Akustikgitarren? Ja, zwar mit gut ausgestatteten Pedalboards, aber das ist ein Akustikgitarrenduo! ohne Loops und doppelten Boden! Da ist also viel Flamenco und Rumba, aber auch viel Progressiv Rock und Akustik-Metal und dann ist das Ganze über weite Strecken auch noch sehr sehr funky…
Ihr merkt: es hat uns echt ergriffen!

SAMSTAG | 9. Juli 2022 | 21 Uhr

SILLY und Gäste

»Instandbesetzt« mit AnNa R. und Jule Neigel

Mit der LP „Mont Klamott“ legten die Musiker um die Sängerin Tamara Danz 1983 das ambitionierteste und ästhetisch profilierteste Album in der Geschichte der DDR-Rockmusik vor. Tamara Danz hatte es verstanden mit Uwe Hassbecker (Gitarre, Geige), „Jäcki“ Reznicek (E-Bass) und „Ritchie“ Barton (Keyboard) drei der besten Musiker des Landes in ihre Band SILLY zu holen.  Gemeinsam prägten sie maßgeblich die deutsche Rockmusik der 80er und 90er Jahre. Als Tamara Danz 1996 mit nur 42 Jahren verstarb, war die Band auch im Olymp der bundesrepublikanischen Musikszene angekommen.

,,Hängt nicht rum, geht auf die Bühne”, das war der letzte Wunsch der Frontfrau an das Musiker-Trio. Hassbecker, Reznicek und Barton haben dieses Vermächtnis angenommen und SILLY als einzige ostdeutsche Band auf dem gesamtdeutschen Musikmarkt bis heute nachhaltig etabliert.

Nachdem die Schauspielerin und Sängerin Anna Loos zwölf Jahre erfolgreich die Bandgeschichte mitgeschrieben hat und im Jahr 2018 eigene musikalische Wege einschlug, hat sich SILLY mit zwei sehr profilierten Sängerinnen neu aufgestellt. Mit AnNa R., der Frontfrau von Rosenstolz und ,,Gleis 8″ und Julia Neigel stehen jetzt zwei Sängerinnen mit enormer stimmlicher Bandbreite auf der SILLY-Bühne.

Das im September veröffentlichte Studioalbum „Instandbesetzt“, das neben Neueinspielungen der Klassiker auch drei neue Songs enthält, belegt eindrucksvoll das stimmige Zusammenspiel der großartigen Sängerinnen und der drei Band-Leader.

Uwe Hassbecker erklärt den Album-Titel: „SILLY ist für uns wie ein Haus, an dem schon so einige Architekten und Bauherren gewerkelt haben. Ein Haus mit einer guten Bausubstanz, das wir stetig erweitert, modernisiert und erhalten haben. Ein buntes, freundliches und warmes Haus mit knarrendem Parkett, hellen Räumen und mit einer spannenden Geschichte, die die Wände atmen. Unser instandbesetztes Haus ist für uns ein Schmuckstück und ein Zuhause.“

„Und es ist ein Haus, in dem sich jeder Besucher willkommen fühlt“, fügen Julia Neigel und AnNa R. ergänzend hinzu.

SILLY gastierte bereits 2006 auf unserer Insel – ein Kreis schließt sich: Willkommen daheim!

Fotocredits: Friederike Goeckeler

SAMSTAG | 9. Juli 2022 | 23 Uhr

Marina & The Kats

Moderner Indie-Swing aus Wien

Die Band, die ursprünglich zu dritt erste Schritte unternommen hat und zwischenzeitlich zum Quartett angewachsen ist, zählt seit Jahren zu den spannendsten und aufregendsten Bands des Landes, wenn nicht Europas. Wer je in den Genuss einer ihrer zahlreichen, vor Energie berstenden Shows gekommen ist, wird das bestätigen.

Gleich drei der vier Bandmitglieder spielen aktiv Schlagzeug. „Shared Drums macht es zwar nicht leichter“, sagt die Band selbst dazu, „dafür aber fetter.“ Denn das ist die Marina & The Kats Trademark, ein völlig eigenständiger Sound, der die Songs gnadenlos vorantreibt und dafür sorgt, dass sich bei den Konzerten niemand dem Groove entziehen kann.

3. Abend

SONNTAG | 10. Juli 2022 | 19.30 Uhr

»Edelle – A Night About Adele«

London, 5. Mai 1988, Adele Laurie Blue Adkins wird geboren.

Etwa 30 Jahre später gehört sie, unter ihrem Künstlernamen Adele,  zu den erfolgreichsten Sängerinnen des 21. Jahrhunderts. Ihr aktuelles Album setzt neue Maßstäbe in der Musiklandschaft – rotiert weltweit in der Radio- und Streamingwelt. 15 Grammys, Oscar und Golden Globe sind mehr als Grund genug, dieser Ausnahmekünstlerin eine Show zu widmen, die den Zuschauern für einen Augenblick die Illusion schenkt Adele selbst hautnah erleben zu können.

»Edelle – A Night About Adele« ist eine Konzertshow, welche Adele nicht imitiert, sondern ihre Geschichte erzählt und dabei musikalisch detailverliebt und originalgetreu die größten und schönsten Songs der britischen Ikone auf höchstem musikalischen Niveau präsentiert. Die wundervolle Caroline Bispink singt die Songs von Adele, als wären es ihre eigenen und verzaubert das Publikum mit einem beeindruckenden Stimmvolumen. Geschichten aus dem Leben der Britin, Anekdoten, Einblicke in Liebesbeziehungen und Songinhalte lassen den  Abend über Adele zu einem Erlebnis werden.

Die achtköpfige Band um Caro, bestehend aus Profimusikern aus ganz Deutschland, liefert musikalisch den perfekten Grundstein für eine Show der Extraklasse.

SONNTAG | 10. Juli 2022 | 21.30 Uhr

Max Mutzke & Band
»Wunschlos süchtig«

Seit etlichen Jahren schon bemühen sich die Veranstalter einen der vielseitigsten deutschen Künstler auf die Insel zu locken. Nun hat es gefunkt. Am Sonntag wird Max Mutzke mit seiner markanten Soulstimme großartige Songs in den Abendhimmel singen.

Max Mutzke begann seine Gesangskarriere in der Funk-Band Project Five. Seinen musikalischen Durchbruch hatte er 2004 als Sieger von »SSDSGPS« (Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star), einer Casting-Show, die Stefan Raab im Rahmen von »TV total« veranstaltete.
Einen ersten Auftritt auf großer Bühne hatte Mutzke 2004 beim Eurovision Song Contest (ESC) mit dem von Stefan Raab geschriebenen Titel „Can’t Wait Until Tonight“. Mit diesem Song erreichte er den achten Platz beim ESC. Es folgten 7 erfolgreiche Studioalben bis er im August 2019 seine stimmliche Vielseitigkeit einem Millionenpublikum präsentieren konnte, als er im auffälligen Astronauten-Kostüm die erste Staffel der erfolgreichen Fernsehshow »The Masked Singer« gewann..

Seit Januar 2021 ist Mutzke als TV-Gastgeber der neuen ARD-Musik-Talkshow »Lebenslieder« zu sehen und begrüßt dort illustre Gäste wie zum Beispiel Bülent Ceylan oder Barbara Schöneberge.
Im September 2021 hat Max Mutzke zum ersten Mal ein ganzes Album mit deutschen Songs aufgenommen. Es trägt den Titel „Wunschlos süchtig“ und dieser Titel ist ganz programmatisch gemeint. „Wunschlos süchtig“ ist ebenso autobiografische Momentaufnahme wie Maxime. Eine Situationsbeschreibung und neu formuliertes Lebensmotto von Max. „Ich drücke all das Glück aus, welches ich gerade empfinde“, erklärt Max Mutzke das Leitmotiv seines neuen Albums. Freuen Sie sich auf einen sympathischen, ehrlichen Sänger mit einer großen, wandelbaren Stimme und seine fantastische Band. Nach dem Konzert werden Sie süchtig sein – nach mehr guter Musik und gutenTexten!

Übrigens: der Titel „Beste Idee“ vom aktuellen Album wurde als funky Ohrwurm von der ARD zum offiziellen Themensong für die Übertragung der Olympischen Spiele 2021 auserkoren.

Tickets kaufen

Folge einem manuell hinzugefügten Link Folge einem manuell hinzugefügten Link Folge einem manuell hinzugefügten Link

Anfahrt mit PKW

Die Anfahrt mit dem PKW ist unkompliziert. Von den Autobahnabfahrten Lanke / Prenden oder Eberswalde / Finowfurt erreicht man Marienwerder in 9 Minuten. Am Ortseingang (bzw. Ausgang Richtung Bernau) befindet sich ein großer zentraler Parkplatz. Das Festival-Gelände ist ca. 7 Minuten entfernt.

Zwischen Parkplatz und Einlass ist ein Shuttle im Einsatz.

Der Sonderbus-Shuttle zwischen Marienwerder und Bernau entfällt in diesem Jahr wegen fehlender Nachfrage.

häufig gestellte Fragen…

Am Ortseingang (aus Richtung Bernau kommend) befindet sich eine zentrale Parkfläche. Der Parkplatz wird von der Jugendfeuerwehr der Gemeinde gesichert. Von hier ist die Konzertstätte in der Kanalstraße zu Fuß in ca. 7  Minuten zu erreichen. Es gibt einen vom FORD Store Lukat abgesicherten Shuttleservice zwischen Parkplatz und Einlass.

Das Veranstaltunggelände ist bedingt für Rollstuhlfahrer geeignet. Mit einer Begleitperson ist der Bereich vor der Hauptbühne problemlos zu erreichen. Es gibt jedoch auch Areale (Lichtzauberpfad, untere Landzunge mit Bootsanleger) die nicht barrierefrei sind. Da es ein naturbelassens Gelände ist, bitten wir die Besucher auf Bodenunebenheiten, Wurzeln etc. zu achten.

Das Mitführen von Getränken und Speisen ist nicht gestattet. Es gibt auf dem Veranstaltungsgelände ein gut sortiertes Angebot an Speisen- und Getränken (auch vegetarisch/vegan) mit einem moderaten Preisgefüge.

Das Inselleuchten ist ein Festival für Erwachsene. Gern können Kinder und Jugendliche zu ermäßigtem Eintritt die Veranstaltung besuchen. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt. Es ist jedoch zu überlegen, ob man den Kleinsten wirklich einen Gefallen tut, wenn man sie der Konzertlautstärke und dem Gewühl der Menschenmenge ausetzt.

Das Inselleuchten ist ein Festival für Erwachsene, die Konzerte erleben und tanzen möchten. Haustiere sind da echt deplatziert und sollten zu Hause bleiben!

Viele Menschen errichten auf der Insel in einwöchiger Arbeit das Gesamtkunstwerk INSELLEUCHTEN. Wir freuen uns, wenn unsere Besucher dieses auch als solches erleben können. Stress und schlechte Laune sind am Einlass abzugeben. Auf der Insel tragen gegenseitige Rücksichtnahme und entspanntes Miteinander zum Gelingen des Festes bei. Wir behalten es uns vor, Besucher, die durch übermäßigen Alkoholgenuss zur Gefahr für andere Gäste werden, nach entsprechenden Ermahnungen einen Platzverweis zu erteilen.

Schlechtes Wetter gibt es bei einem Open Air nicht – es gibt nur schlechte Kleidung und Ausrüstung. Bitte informieren Sie sich in Vorfeld über das zu erwartende Wetter und rüsten Sie sich entsprechend aus. Die geladenen Künstler spielen auf einer gesicherten und überdachten Bühne – auch bei Hitze und Regen.

Bei akuter Unwetterlage behalten wir es uns im Interesse ihrer Gesundheit vor, den Veranstaltungsbeginn gegebenenfalls zu verschieben. Sollte aus selbigen Gründen eine zwischenzeitliche Beräumung oder Teilberäumung der Veranstaltungsfläche nötig sein, ist den Anweisungen unseres Sicherheitsteams Folge zu leisten.

Zu ihrer Sicherheit erfolgt durch unseren Security-Partner eine detaillierte Eingangskontrolle. Bitte führen Sie nur kleines Handgepäck mit, damit dieses schnell kontrolliert ist. Flaschen und Glasbehälter sind nicht zulässig. Bei starker Hitze über 26 Grad darf je Besucher eine Flasche Mineralasser in industriemäßig verschlossenen Plastikflaschen mitgeführt werden. Eigene Klappstühle sind nicht zulässig. Decken und Sitzkissen können mitgebracht werden.
Leisten Sie den Weisungen des Security-Personal uneingeschränkt Folge. Die Mitarbeiter handeln in Ihrem Sinne, damit Sie einen entspannten und sorgenfreien Abend erleben können.

Sollten Sie vor Ort durch Sturz, Insektenstiche o.ä. beeinträchtigt werden, sind Rettungssanitäter vor Ort, die erste Hilfe leisten und gegebenenfalls eine Notversorgung einleiten können.

Sponsoren

Wir danken allen Sponsoren und Förderern vom Inselleuchten

 

Die Veranstaltung wird unterstützt von: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Landkreis Barnim, Gemeinde Marienwerder, BERNAU LIVE, Werkstoffprüfung Beyer & Meseke, Ingenieurbüro Kandale GmbH

Facebook Rezensionen

*****

War das erste mal da und war sowas von begeistert! Waren am Sonntag da und ich glaube die beste Musik. Frollein Smilla war super aber der Höhepunkt war Element of Crime die es auf fünf Zugaben gebracht haben. Aber auch alles rund um die Show, ob Gastronomie oder Effekte war einfach super und hundertprozentig zu empfehlen.

*****

Was für eine Veranstaltung einfach Hammer was dort auf die Beine gestellt wird! War das erste mal dort und ich glaube nicht das letzte mal! Beide Daumen hoch für dieses Festival und natürlich an alle die dieses Wochenende zu so einem Event gemacht haben!!!

*****

Wunderbares Festival in einer landschaftlich sehr schönen Umgebung. Wasser, wunderbare Illumination, Feen und Akrobatik – und natürlich auch tolle Musik!

*****

Ein tolles Event: Phantasievolle Illumination, leckere Gastronomie, beste Organisation, allerlei lustiges Spektakel, tolle Musik Acts und Axel Prahl in bester Verfassung . Leider hatte ich nur eine Karte für Freitag ergattert, aber es hat sich gelohnt!

*****

Wahnsinns Festival!
Immer einen Besuch wert!